28. Donnerstagsgespräch der Kirchen am 3. Juli 2014

Désiré Nzisabira, Conrad Schetter, Bernhard Moltmann, Franziska Brantner und Ralf Horlemann

Mit der Überschrift “Mehr internationale Verantwortung – Deutschland als Vorreiter in ziviler Krisenprävention und Konfliktbearbeitung” hat die GKKE am 3. Juli zu einer Tagung eingeladen. Reflexion und Ausblick nach zehn Jahren Aktionsplan “Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung” standen dabei im Zentrum. Es diskutierten Dr. Franziska Brantner MdB, Vorsitzende des Unterausschusses “Zivile Krisenprävention, Konfliktbearbeitung und vernetztes Handeln”, Dr. Désiré Nzisabira, ZFD Koordinator der Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH), Kampala/Uganda, Dr. Ralf Horlemann, Referatsleiter Krisenprävention und Friedenskonsolidierung im Auswärtigen Amt, Berlin und Prof. Dr. Conrad Schetter, Direktor des Bonn International Center for Conversion (BICC). Moderiert wurde das Gespräch von Dr. Bernhard Moltmann, Hessische Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt/M.

Zur Einladung, zur Begrüßung,  zum Kurzbericht